AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB der Firma TARTSCH und TARTSCH GmbH (Stand: 1/2014)
Es gelten nachstehende Lieferungs- und Zahlungsbedingungen.

§ 1 Vertragsabschluss

Für den Inhalt des Vertrages ist die vom Kunden an die Agentur TARTSCH und TARTSCH GmbH übermittelte Bestellung in der Fassung der Auftragsbestätigung der Agentur TARTSCH und TARTSCH GmbH maßgeblich. Der Vertrag kommt mit der Bestellung per Fax, Telefon oder E-Mail und der entsprechenden Auftragsbestätigung der Agentur TARTSCH und TARTSCH GmbH zustande.

§ 2 Lieferung, Fristen

Soweit nicht anders schriftlich vereinbart, werden die Entwurfsleistungen in Erfüllung des Vertrages von TARTSCH und TARTSCH GmbH am Agenturstandort in der Frist erbracht, die im jeweiligen Vertrag und Auftrag festgelegt wird. Die jeweiligen Entwurfsleitungen werden dem Auftraggeber am Agenturstandort oder am Standort des Kunden per Post, per E-Mail oder per Partnerportal präsentiert. Die Entwürfe werden vom Kunden schriftlich frei gegeben. Mit der erteilten Freigabe sind die Entwurfsleistungen an den Kunden geliefert und der Auftrag ist seitens der Agentur TARTSCH und TARTSCH GmbH in Erfüllung des Vertrages erbracht. Mit der Freigabe des Werkes übernimmt der Auftraggeber die ausschließliche Verantwortung für die Entwurfsleistung und die ggf. folgende Umsetzung der einzelnen Kommunikationsmaßnahmen. Hierzu gehören Rechtschreibfehler, inhaltliche Fehler oder sonstige im Nachhinein festgestellte fehlerhafte Abbildungen, Texte, Verarbeitungen. Die dadurch entstehenden zusätzlichen Kosten gehen alleine und ausschließlich zu Lasten des Auftraggebers. Nach Freigabe des Kunden werden die frei gegebenen Entwurfsleistungen in digitaler Form für die Realisierung des jeweiligen Auftrages dem jeweiligen ausführenden Produzenten zur Verfügung gestellt. Mit der erbrachten und freigegebenen Entwurfsleistung ist der Auftragsgegenstand erfüllt. Die Verwaltung, Abgabe und Übergabe der entstehenden digitalen Daten ist, soweit nicht anders schriftlich vereinbart, nicht im Auftrag beinhaltet, es besteht keine Aufbewahrungsverpflichtung der digitalen Daten seitens TARTSCH und TARTSCH GmbH.

§ 3 Honorar

Das Honorar der TARTSCH und TARTSCH GmbH basiert grundsätzlich auf der Arbeitszeit, die für die bestellte Werbemaßnahme erbracht wird. Das Honorar beläuft sich auf die Summe von 120,00 € zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer pro Arbeitsstunde. Berechnet wird die Form von Leistungen für den Auftraggeber: Beratungen, Besprechungen, Lieferantenbesprechungen, Organisationsleistungen, Kreations- und Überwachungsleistungen, Archivierungen, kurz alle mit dem jeweiligen Auftrag einhergehenden Arbeiten.

§ 4 Zahlung, Verzug

Das vereinbarte Honorar wird sofort und ohne Abzug fällig, sobald die angebotene und bestellte Werbemaßnahme erbracht ist. Dies ist nach erteilter Freigabe durch den Auftraggeber der Fall. Die Zahlungsmodalitäten sind im Angebot und im Auftrag beschrieben und beinhaltet. Gerät der Kunde mit der Zahlung des fälligen Honorars ganz oder teilweise in Verzug, so kann die Agentur TARTSCH und TARTSCH GmbH auf den noch geschuldeten Betrag Verzugszinsen in Höhe von 8 % über dem jeweiligen Basiszinssatz vom Kunden verlangen. Die Geltendmachung eines höheren Verzugszinsschadens bleibt der Agentur TARTSCH und TARTSCH GmbH vorbehalten.

§ 5 Partnerrabatt

Ab einem zeitlichen Arbeitsumfang von 480 Arbeitsstunden innerhalb von 12 Monaten ab Auftragseingang bietet die TARTSCH und TARTSCH GmbH dem Auftraggeber jeweils den für beide Seiten verbindlichen Partnerstatus an. Kommt es zum Abschluss eines Partnervertrags, gelten ausschließlich die in dem Partnervertrag vereinbarten Geschäftsbedingungen. Der Partnerstatus räumt dem Auftraggeber einen Preisvorteil = Partnerrabatt von 20 % ggü. dem regulären Stundenhonorar ein.

§ 6 Agenturleasing

Ab einem Projekt und Auftragsumfang von 240 Arbeitsstunden besteht für den Auftraggeber die Möglichkeit des Vertragsabschlusses über das Finanzierungsmodell „Agenturleasing„. Schließt der Auftraggeber mit der TARTSCH und TARTSCH GmbH einen Vertrag auf Basis des Agenturleasings ab, gelten die Geschäftsbedingungen des Agenturleasing-Vertrags.

§ 7 Eigentumsvorbehalt und Urheberrecht

Für alle von der Agentur TARTSCH und TARTSCH GmbH erstellten Kreationen = Konzeption, Entwürfe und Texte der bestellten Werbemaßnahmen gilt das Urheberrecht, die Arbeiten verbleiben im Urheberrecht der Agentur TARTSCH und TARTSCH GmbH. Die Nutzungsrechte bleiben bis zur vollständigen Erfüllung aller Verbindlichkeiten des Kunden aus diesem Vertragsverhältnis Eigentum der Agentur TARTSCH und TARTSCH GmbH, soweit nicht anders schriftlich vereinbart. Die veräußerten Nutzungsrechte gelten nur für den jeweiligen Auftragsgegenstand. Der Erwerb der Entwurfsleistungen beinhaltet Konzeption und Kreation der Werbemaßnahmen sowie die Nutzungsrechte an diesen Entwurfsleistungen, nicht jedoch die Auslieferung der Daten. Diese verbleiben grundsätzlich bei der Agentur TARTSCH und TARTSCH GmbH, können jedoch nach Beendigung der Zusammenarbeit von TARTSCH und TARTSCH GmbH käuflich erworben werden.

§ 8 Schlussbestimmungen

Sollten diese Lieferungs- und Zahlungsbedingungen ganz oder teilweise nicht Vertragsbestandteil geworden oder (teil-)unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Ergänzend gelten insoweit die gesetzlichen Vorschriften, wenn sich die Vertragsparteien nicht gesondert individuell nachträglich vereinbaren.

§ 9 Erfüllungsort, Gerichtsstand und sonstige Vereinbarungen

Erfüllungsort ist Konstanz. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechtes. Der Gerichtsstand ist Deutschland, hier ausschließlich Konstanz. Telefonische oder mündliche Absprachen bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der schriftlichen Bestätigung.